Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. Juli

Barrierefreiheit, bitte den Bedarf anmelden

Fred Svitil - Wir sind für die Überarbeitung der Planungen für das Musikheim: Barrierefreie Toiletten sollen sofort berücksichtigt werden und falls der Einbau aus Kostengründen doch erst später gemacht werden muss, darf er nicht auf Kosten aller Damentoiletten gehen.

Weil es keine diesbezüglichen gesetzlichen Vorschriften gibt, wurde im neuen Musikheim keine Toilette für körperlich beeinträchtigte Menschen eingeplant.

Um eine solche Toilette nachträglich realisieren zu können, müssten beide Kabinen der Damentoilette geopfert werden.

Für uns Grüne ist das keine gute Lösung! Wenn schon, z.B. aus Kostengründen, der Einbau einer barrierefreien Toilette verzögert werden muss, so darf ein nachträglicher Einbau nicht auf Kosten aller Damentoiletten gehen!

Leider wurde der von uns eingebrachter Antrag, die Gebäudeplanung entsprechend anzupassen, im Gemeinderat von ÖVP, SPÖ und FPÖ abgelehnt ­ frei nach dem Motto: Rücksicht muss man nur nehmen, wenn es das Gesetz verlangt - ­ der Rest ist uns egal.


Von der Frau Bürgermeister wurde im Anschluss wein eigener Zusatzantrag eingebracht, allerdings fehlt diesem jegliche klare Zielsetzung.


Einen weiteren Artikel zum neuen Musikheim (von Ludwig Reiter) finden Sie unter


Jetzt spenden!